Qualitätsanalyse von Lebensmitteln (Kurs: JS_01)

Klasse 9 - 13

Präsenz, 6-7h

Bildquelle: JUST SCIENCE

DNA - Bauplan des Lebens (Kurs: JS_02)

Klasse 7 - 9

Online 2,5h / Präsenz 5h

Klimawandel: C4-Reis gegen den Hunger (Kurs: JS_03)

Klasse Q1, Q2

Präsenz, 7h

Bildquelle: JUST SCIENCE

Plasmidpräparation und Restriktionsanalyse (Kurs: JS_04)

Klasse Q1, Q2

Präsenz, 5-6h

Bildquelle: JUST SCIENCE

Kohlenhydratabbau, Atmung und Gärung (Kurs: JS_05)

Klasse 8 - 10

Präsenz, 3,5 h

Kontakt


Hier finden Sie Details zu den Kursen und Angeboten.

Kurs-Nr. JS_01
MINT-Bereich(e) Naturwissenschaften
Berufs- und Studienfelder Biowissenschaften, Lebensmitteltechnik, Ernährungswissenschaften
Dauer (Zeitstunden) 6 – 7h, eintägig
Format Online oder Präsenz (JUST SCIENCE-Labor oder Fachraum der Schule)
Zielgruppe 10 – 13 Klasse
empfohlenes Vorwissen Grundwissen Genetik (DNA-Aufbau, Replikation, PCR)
Material
Anzahl Teilnehmende 5 – 12 (unter Pandemiebedingungen, Labor, sonst bis 18)
5 – 18 (unter Pandemiebedingungen, Schule, sonst bis 24)
Kosten für die Schule keine Kosten für die Kursdurchführung (Förderung über BSO-MINT)
Sonstiges
Beschreibung Speziesspezifische PCR zur Unterscheidung verschiedener Fleischsorten aus einem Fertiggericht:
In den letzten Jahren ist die Qualitätskontrolle von Lebensmitteln immer wichtiger geworden, viele
Skandale bei der Herstellung von Nahrungsmitteln sind durch molekulare Analysen aufgedeckt
worden. Im Rahmen dieses Kurses untersuchen die Teilnehmenden verschiedene
Lebensmittelproben darauf, ob in einem Produkt wirklich nur die angegebenen Fleischsorten
enthalten sind.
Zu diesem Zweck führen die Teilnehmenden eine Polymerase-Kettenreaktion (PCR) mit
artspezifischen Primerpaaren selbst durch, nachdem sie die DNA aus verschiedenen Fleisch- oder
Wurstsorten oder auch Fertiggerichten isoliert und aufgereinigt haben. Gerne können selbst Proben
z.B. der Lieblingswurst, der letzten Fertiglasagne oder Fleisch vom Imbiss mitgebracht und getestet
werden. Zur Analyse der PCR wird eine Gelelektrophorese durchgeführt.
Die Theorie zu allen Versuchsteilen und die Einsatzmöglichkeiten der PCR im Allgemeinen werden
besprochen. Die angewandten Methoden werden im Einzelnen erläutert.
Kurs-Nr. JS_02
MINT-Bereich(e) Naturwissenschaften
Berufs- und Studienfelder Biowissenschaften
Dauer (Zeitstunden) Online: 2,5h,  Präsenz: 5h, eintägig
Format online via Microsoft Teams oder Präsenz (JUST SCIENCE-Labor oder Fachraum der Schule)
Zielgruppe 7 – 9 Klasse
empfohlenes Vorwissen Kenntnis vom Aufbau der DNA
Material Online: Die Teilnehmenden bekommen eine Materialbox mit den benötigten Materialien
zugeschickt. Brennspiritus (8 ml) muss von den Teilnehmenden gestellt werden. Präsenz: wird von den Dozentinnen mitgebracht bzw. steht im Labor zu Verfügung
Anzahl Teilnehmende Online: 5-8
Präsenz: 5-12 (unter Pandemiebedingungen, Labor, sonst bis 18), 5-18 (unter Pandemiebedingungen, Schule, sonst bis 24)
Kosten für die Schule keine Kosten für die Kursdurchführung (Förderung über BSO-MINT)
Sonstiges
Beschreibung Online:

Dieser Online-Kurs soll den Schüler*innen ermöglichen, zu Hause angeleitet selbst zu experimentieren, auch wenn ein Besuch in einem Labor nicht möglich ist. Dazu schicken wir  vor Versuchsbeginn Materialboxen nach Hause oder gesammelt in die Schule, in denen die nötigen Materialien und Substanzen abgepackt sind. Es soll ein erstes Gefühl für die Bedeutung, Universalität und Eigenschaften der Erbsubstanz vermittelt werden. Um die Struktur der DNA zu verstehen und eine klare Vorstellung von Aufbau und Funktion der DNA zu bekommen, wird zunächst ein Modell der DNA gebaut – so wie es auch die beiden Entdecker der DNA-Struktur Francis Crick und James D. Watson 1953 machten, um die räumliche Anordnung der Moleküle zu entschlüsseln. Anschließend wird die eigene DNA aus Zellen der Mundschleimhaut isoliert. Diese werden durch Ausspülen der Mundhöhle mit Leitungswasser gewonnen. Die DNA wird in mehreren aufeinanderfolgenden Schritten aus den Zellen gewonnen und aufgereinigt. Die SuS lernen dabei verschiedene Studienfächer im Bereich der Biowissenschaften kennen und hören von einer Biologie-Studentin, wie das Studium an der Universität abläuft.

 

Präsenz:

Dieser Praktikumstag soll einerseits ein erstes Gefühl für die Bedeutung, Universalität und Eigenschaften der Erbsubstanz vermitteln, andererseits einen Einblick in molekularbiologisches Arbeiten mit dem entsprechenden Equipment ermöglichen. Um die Struktur der DNA zu verstehen und eine klare Vorstellung von Aufbau und Funktion der DNA zu bekommen, wird zunächst ein Modell der DNA gebaut – so wie es auch die beiden Entdecker der DNA-Struktur Francis Crick und James D. Watson 1953 machten, um die räumliche Anordnung der Moleküle zu entschlüsseln. Anschließend wird entweder eigene DNA aus Zellen der Mundschleimhaut oder DNA aus Gemüse isoliert. Die Zellen werden durch Ausspülen der Mundhöhle mit Leitungswasser oder durch Pürieren des Gemüses gewonnen. Die DNA wird in mehreren aufeinanderfolgenden Schritten aus den Zellen gewonnen und aufgereinigt. Angepasst an das Alter und Wissen wird dann das Schneiden von DNA mit molekularen Scheren untersucht. Mittels einer Gelelektrophorese werden kleinste Mengen DNA sichtbar gemacht. Die SuS lernen dabei verschiedene Studienfächer im Bereich der Biowissenschaften kennen und hören von einer Biologie-Studentin, wie das Studium an der Universität abläuft.

Kurs-Nr. JS_03
MINT-Bereich(e) Naturwissenschaften, Ernährungswissenschaften
Berufs- und Studienfelder Biowissenschaften, Ernährungswissenschaften, Molekularbiologie
Dauer (Zeitstunden) 7h, eintägig
Format Präsenz (JUST SCIENCE-Labor oder Fachraum der Schule)
Zielgruppe Q1, Q2
empfohlenes Vorwissen Grundwissen Genetik und Photosynthese
Material es muss von der Schule kein Material besorgt werden
Anzahl Teilnehmende 5–12 (unter Pandemiebedingungen, Labor, sonst bis 18)
5–18 (unter Pandemiebedingungen, Schule, sonst bis 24)
Kosten für die Schule keine Kosten für die Kursdurchführung (Förderung über BSO-MINT)
Sonstiges
Beschreibung Der Klimawandel, die Zunahme der Weltbevölkerung und weitere Faktoren führen zu einer Verknappung von Lebensmitteln. Schon jetzt bleibt jeder 10. Teller leer. Das 2. der UN-nachhaltigkeitsziele heißt “Zero Hunger”. Um dem entgegenzuwirken wurde das C4-Reis-Projekt ins Leben gerufen. Dies ist das Rahmenthema des Experimentes.
In diesem Kurs pipettieren wir einen kleinen Teilschritt dieses ambitionierten Projektes. Die angewandten Techniken umfassen den Aufschluss von Samen von C4-Pflanzen, die Extraktion der DNA, PCR auf den Promotorbereichen der PEP-Carboxylase und die Analyse der PCR-Produkte mittels Gelelektrophorese.Die Theorie des Experimentes verbindet die Themengebiete Ökologie, Genetik und Evolution. Damit die Theorie nachvollziehbar bleibt, sollten Grundlagen der Genetik und Photosynthese, am besten auch C4-Photosynthese, bekannt sein.Informationen über die verschiedenen Berufsfelder in den Biowissenschaften und ein Bericht einer Biologie-Studentin, wie das Studium an der Universität abläuft (wenn möglich life per zoom-Zuschaltung), sind Teil des Kurses.
Kurs-Nr. JS_04
MINT-Bereich(e) Naturwissenschaften, Medizin
Berufs- und Studienfelder Biowissenschaften, Ernährungswissenschaften, Molekular- und Mikrobiologie
Dauer (Zeitstunden) 5-6h, eintägig
Format Präsenz (JUST SCIENCE-Labor oder Fachraum der Schule)
Zielgruppe Q1, Q2
empfohlenes Vorwissen Grundwissen Genetik (DNA-Aufbau, Plasmide, Restriktion)
Material es muss von der Schule kein Material besorgt werden
Anzahl Teilnehmende 5–12 (unter Pandemiebedingungen, Labor, sonst bis 18)
5–18 (unter Pandemiebedingungen, Schule, sonst bis 24)
Kosten für die Schule keine Kosten für die Kursdurchführung (Förderung über BSO-MINT)
Sonstiges
Beschreibung Bei diesem Versuch werden zwei verschiedene Plasmide aus Bakterienkulturen isoliert und durch einen Restriktionsverdau mit anschließender Gelelektrophorese untersucht. Grundlegende Kenntnisse der Klonierung mit Hilfe von Antibiotikaresistenzen werden vermittelt. Die verwendeten Techniken werden genau besprochen. Informationen über die verschiedenen Berufsfelder in den Biowissenschaften sind Teil des Kurses.
Kurs-Nr. JS_05
MINT-Bereich(e) Naturwissenschaften
Berufs- und Studienfelder Biowissenschaften, Lebensmitteltechnik, Ernährungswissenschaften
Dauer (Zeitstunden) 3,5h, eintägig
Format online via Microsoft Teams oder Präsenz (JUST SCIENCE-Labor oder Fachraum der Schule)
Zielgruppe 8.-10. Klasse
empfohlenes Vorwissen Grundwissen Genetik (DNA-Aufbau, Replikation, PCR)
Material Die Teilnehmenden bekommen eine Experimentierbox mit den benötigten Materialien zugeschickt, sie müssen lediglich ein paar Dinge besorgen, die in jedem Supermarkt erhältlich sind (frische Hefe, kleines Stück Brot, kleines Stück Banane) und ein paar Küchenutensilien bereitstellen (Liste erfolgt nach Anmeldung).
Anzahl Teilnehmende 5–8
Kosten für die Schule keine Kosten für die Kursdurchführung (Förderung über BSO-MINT)
Sonstiges
Beschreibung Dieser online-Kurs soll den Teilnehmenden ermöglichen, zu Hause angeleitet selbst zu experimentieren, auch wenn ein Besuch in einem Labor nicht möglich ist. Wie kann man Speicherkohlenhydrate in Lebensmitteln nachweisen? Wie bauen höhere Lebewesen Zucker ab, wie Mikroorganismen? Wie kann man mit Hilfe von Hefe Champagner herstellen? Solche Fragen untersuchen wir in verschiedenen Experimenten. Dabei geht es um den Abbau komplexer Kohlenhydrate – vom Brotkauen bis zum ausgeatmeten CO2. Der Kohlenhydrat-Stoffwechsel ist ein zentraler Stoffwechselprozess, der essenziell für alle Organismen zur Energiegewinnung, zur Bereitstellung von Strukturbausteinen und Grundstoffen der Erbsubstanz ist. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Studienfächer im Bereich der Biowissenschaften kennen und hören von einer Biologie-Studentin, wie das Leben an der Universität abläuft.
Du hast Fragen zu unseren Angeboten? Wir helfen dir gerne weiter! Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail: Tel.: 0 221 - 99 08 29 - 221 oder -222 oder -223 zdi@bildung.koeln.de
Holler Box